Solares Klimatisierungssystem für Bestandsgebäude

Zwei-/einstufige Absorptionskältemaschine im Energiesystem zur solaren Klimatisierung bei der Lindner AG

Im Vordergrund steht die Entwicklung eines integrierten Systems, welches ganzjährig zum Heizen und Kühlen in Verbindung mit Flächenheiz- und Kühlsystemen eingesetzt werden kann. Kernbestandteil ist eine mit Solarwärme angetriebene Absorptionskälteanlage, die zur Abdeckung von Lastspitzen oder in Zeiten ungenügender Solareinstrahlung zusätzlich fossil beheizt werden kann. Im Heizbetrieb während der Wintermonate wird dieselbe Anlage als thermisch angetriebene Wärmepumpe eingesetzt. In dieser Betriebsart dient die Kollektoranlage als Wärmequelle zur Wärmeeinspeisung von Niedertemperaturwärme in den Verdampfer der Wärmepumpe. Dadurch wird ein größtmöglicher Solarertrag der Kollektoranlage während der kalten Jahreszeit erzielt. Um eine hohe Energieeffizienz im Betrieb mit fossiler Zusatzfeuerung zu erreichen, wird ein kombinierter ein-/zweistufiger Absorptionswärmepumpenkreislauf eingesetzt, der eine flexible Ein- und Auskopplung von Niedertemperaturwärme – zum solaren Antrieb der Kältemaschine und zum gleichzeitigen Heizen und Kühlen – ermöglicht. 

Das Komplettsystem zur solaren Gebäudeklimatisierung eignet sich insbesondere für Systeme größerer Kälteleistung und ist auch zur Nachrüstung in Bestandsgebäuden geeignet. 

In dem von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderten Forschungsvorhaben wurde zusammen mit der Lindner AG in Arnstorf eine Pilotinstallation realisiert und in den Dauerbetrieb überführt. Eine umfassende messtechnische Erfassung aller relevanten Größen erlaubt die ausführliche energetische Analyse, die über mehrere Heiz- und Kühlperioden durchgeführt wird.

 

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Manuel Riepl, M.Sc.
Tel.: +49 89 329442-43 
E-Mail: Manuel.Riepl@zae-bayern.de 

Über das ZAE Bayern

Als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der angewandten Energieforschung verbindet das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) exzellente Forschung mit exzellenter Umsetzung der Resultate in die wirtschaftliche Praxis. Hierzu bietet das ZAE seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein breites Leistungsspektrum an, das sich von messtechnischen Dienstleistungen über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bis zu kompletten Innovationspaketen erstreckt.

mehr


Tätigkeitsbericht 2016

Zum Jahresbericht 2016...

Veranstaltungen 

20. Symposium on Thermophysical Properties

June 24–29, 2018, Boulder, CO, USA

16.05.2017

ZAE weiterhin wichtiger Impulsgeber für die...

1.03.2017

Die World Sustainable Energy Days (WSED) sind mit...