Hauptforschungsthema

Energieoptimierte Gebäude

Das ZAE Bayern entwickelt energiesparende Konzepte und zukunftsweisende Technologien für energieeffiziente Gebäude (z.B. evakuierte Dämmsysteme, Funktionsschichten, Raumtemperierung mit PCM). Diese innovativen Technologien werden über den gesamten Entwicklungsprozess vom Labormuster bis hin zum fertigen Produkt charakterisiert und optimiert sowie im Rahmen von Demonstrationsprojekten im Bestand oder als Neubauten messtechnisch evaluiert (Monitoring). In diesen Gebäudekonzepten wird das Zusammenwirken von Gebäudegeometrie, effizienter Gebäudehülle, Versorgungstechnik, Tageslichtnutzung und Verschattung, sowie weiterer innovativer Komponenten betrachtet und Synergien optimiert, um so CO2-arme, hochkomfortable Gebäude zu erstellen.

Besondere Expertise in diesem Themenbereich besitzt das ZAE Bayern im Bereich evakuierter Dämmsysteme sowie bei der Entwicklung und thermischen Charakterisierung von Latentwärmespeichermaterialien (PCM).

Die Aktivitäten dieses Hauptforschungsthemas sind in den nationalen Forschungsförderschwerpunkt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) "Energieoptimiertes Bauen (EnOB)" eingegliedert.

Über das ZAE Bayern

Als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der angewandten Energieforschung verbindet das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) exzellente Forschung mit exzellenter Umsetzung der Resultate in die wirtschaftliche Praxis. Hierzu bietet das ZAE seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein breites Leistungsspektrum an, das sich von messtechnischen Dienstleistungen über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bis zu kompletten Innovationspaketen erstreckt.

mehr

Veranstaltungen 

ZAE Fassadentage -
Qualitätssicherung bei Isolierglas

Veranstaltung Entfällt!
Ein Ersatztermin ist Herbst geplant.


20. Symposium on Thermophysical Properties

June 24–29, 2018, Boulder, CO, USA

Tätigkeitsbericht 2015

Zum Jahresbericht 2015...