Akkreditiertes Photovoltaik-Prüflabor

 

Im Photovoltaik-Prüflabor des ZAE am Standort Erlangen werden verschiedene Messungen an Photovoltaik-Modulen angeboten. Seit Februar 2015 verfügt das ZAE über das erste durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditierte Prüflabor für Photovoltaik in Nordbayern unter der Nummer D-PL-18525-01-00.

Durch eine Reihe von Maßnahmen wird die Unabhängigkeit und Korrektheit der Messergebnisse sichergestellt. Alle relevanten Messgeräte werden regelmäßig durch DKD-Kalibrierlabore kalibriert. Durch Vergleichsmessungen im Rahmen von Ringversuchen oder Vergleiche mit Außenmessungen wird sichergestellt, dass die Messungen eine gleichbleibende Qualität aufweisen. Darüber hinaus werden alle Messungen ausführlich validiert und alle Vorgänge im Prüflabor sind in ein komplettes Qualitätsmanagement-System eingebunden.

Folgende Prüfungen an Photovoltaik-Modulen aus kristallinem Silizium sind akkreditiert und können bei uns beauftragt werden:

 

  • STC-Hellkennlinienmessung nach IEC 61215:20 10.2 (Flasher-Messung)
  • Schwachlichtmessung nach IEC 61215:20 10.7
  • Messung des Isolationswiderstands unter Benässung nach IEC 61215:20 10.15
  • Elektrolumineszenzmessung nach ZAE-HN-EL 101
  • Lock-In-Thermographie-Messung nach ZAE-HN-IR 102 

Akkreditierungsurkunde:

Urkunde

Anlage

 

Darüber hinaus bietet das ZAE außerhalb des Akkreditierungsumfangs weitere Prüfungen nach gängigen Normen an:

 

  • Klimakammern-Prüfungen für Kleinmodule
  • Konstantlicht-Sonnensimulatoren in groß oder klein stehen zur Lichtvorbehandlung (light soaking) und für andere Tests zur Verfügung
  • Ein Außentestfeld bietet die Möglichkeit Langzeitversuche durchzuführen
  • Spezialprüfungen oder experimentelle Aufbauten können individuell vereinbart werden 

Ansprechpartner

Dipl.-Phys. Ulrich Hoyer
Leiter Photovoltaik-Prüflabor

Tel.: +49 9131 9398-181

E-Mail: Ulrich.Hoyer@zae-bayern.de

Ausstattung - Meßmethoden

Dem ZAE Bayern steht eine breite Auswahl an Meß- und Charakterisierungsmethoden zur Verfügung. Diese Methoden bieten wir auch externen Interessenten im Rahmen der Auftragsforschung an.

 

Optische Spektroskopie, Photophysik

Elektrische Meßmethoden zur Halbleitercharakterisierung

  • CELIV (Current Extraction by Linearly Increasing Voltage)

Elektrische und elektrooptische Charakterisierung von Solarzellen

Über das ZAE Bayern

Als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der angewandten Energieforschung verbindet das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) exzellente Forschung mit exzellenter Umsetzung der Resultate in die wirtschaftliche Praxis. Hierzu bietet das ZAE seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein breites Leistungsspektrum an, das sich von messtechnischen Dienstleistungen über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bis zu kompletten Innovationspaketen erstreckt.

mehr


Tätigkeitsbericht 2016

Zum Jahresbericht 2016...

Veranstaltungen 

20. Symposium on Thermophysical Properties

June 24–29, 2018, Boulder, CO, USA

25.05.2017

Ob ein sparsamer Umgang mit Energie, die...

16.05.2017

ZAE weiterhin wichtiger Impulsgeber für die...