Energiekonzepte / Kommunen

Analyse der Wärmebedarfsdichte für eine Kommune

 Einen Schwerpunkt des Arbeitsgebietes Energiesysteme bildet die Erstellung innovativer kommunaler Energiekonzepte für Stadtteile oder flächendeckende Versorgungsgebiete. Verschiedene Versorgungstechniken werden auf der Basis der ermittelten Wärme- und Kältebedarfsstrukturen sowie der Energieeinsparpotenziale unter Einbeziehung effizienter Technik und regenerativer Energiequellen wie Biomasse, Geothermie, Solarenergie und Grundwassernutzung miteinander verglichen.

Weitere Bearbeitungspunkte beinhalten dabei Zukunftsprognosen, Technologiefolgen-abschätzungen, die Konzeption von Versorgungsnetzen, die Optimierung von Energiezentralen sowie die wirtschaftliche und ökologische Bewertung des Gesamtsystems. Die Erstellung kommunaler Energiekonzepte erfolgt am ZAE Bayern auf Basis Geographischer Informationssysteme (GIS), um den Kommunen eine georeferenzierte, redundante und fortschreibbare Datenbank an die Hand geben zu können, welche die Anforderungen an Datenkonsistenz und Datenintegrität erfüllt. 

 

Ansprechpartner

Dr. Jens M. Kuckelkorn
Tel.: +49 89 329442-17 
E-Mail: Jens.Kuckelkorn@zae-bayern.de 

Über das ZAE Bayern

Als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der angewandten Energieforschung verbindet das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) exzellente Forschung mit exzellenter Umsetzung der Resultate in die wirtschaftliche Praxis. Hierzu bietet das ZAE seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein breites Leistungsspektrum an, das sich von messtechnischen Dienstleistungen über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bis zu kompletten Innovationspaketen erstreckt.

mehr


Tätigkeitsbericht 2016

Zum Jahresbericht 2016...

Veranstaltungen 

20. Symposium on Thermophysical Properties

June 24–29, 2018, Boulder, CO, USA

16.05.2017

ZAE weiterhin wichtiger Impulsgeber für die...

1.03.2017

Die World Sustainable Energy Days (WSED) sind mit...