Forschungsgebiete

Der Bereich Thermophysik und -sensorik des ZAE Bayern beschäftigt in den einzelnen Forschungsgebieten sich mit der experimentellen Bestimmung und theoretischen Beschreibung thermophysikalischer Materialgrößen. Dies kann der Transport von Wärme in Körpern oder Materialien sein (u.a. Wärmeleitfähigkeit), deren Wärmespeicherfähigkeit (u.a. spezifische Wärmekapazität), thermische Ausdehnung oder IR-Strahlungseigenschaften (u.a. Emissionsgrad) sowie die bildgebende Darstellung thermischer Prozesse.

Die Aktivitäten in den Forschungsgebieten erstrecken sich dabei von der Grundlagenforschung bis zur anwendungsnahen Forschung. Dies beinhaltet sowohl die Erstellung neuer Modelle zur Beschreibung thermophysikalischer Eigenschaften als auch die Entwicklung neuartiger Messverfahren zur Materialcharakterisierung unter extremen Bedingungen hinsichtlich Temperatur, Druck, etc. Diese Erkenntnisse fließen schließlich in die Entwicklung und Optimierung innovativer Materialien, Komponenten und Systeme zur Erhöhung der Energieeffizienz in einer Vielzahl von Anwendungsfeldern ein.

 

Dr. Jochen Manara
Tel.: +49 931 70564-346
E-Mail: Jochen.Manara@zae-bayern.de


Dipl.-Phys. Stephan Vidi
Tel.: +49 931 70564-350
E-Mail: Stephan.Vidi@zae-bayern.de

Über das ZAE Bayern

Als eine der führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der angewandten Energieforschung verbindet das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) exzellente Forschung mit exzellenter Umsetzung der Resultate in die wirtschaftliche Praxis. Hierzu bietet das ZAE seinen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ein breites Leistungsspektrum an, das sich von messtechnischen Dienstleistungen über Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bis zu kompletten Innovationspaketen erstreckt.

mehr

Veranstaltungen 

ZAE Fassadentage -
Qualitätssicherung bei Isolierglas

05. April 2017, Energy Efficiency Center in Würzburg


20. Symposium on Thermophysical Properties

June 24–29, 2018, Boulder, CO, USA

Tätigkeitsbericht 2015

Zum Jahresbericht 2015...